Entwicklungspartnerschaft

Eine Entwicklungspartnerschaft im Sinne von eAces bedeutet, Ergebnisverantwortung bei gekapselten Entwicklungsprojekten zu übernehmen. Dazu stellt eAces crossfunktionale, agile Teams für den Kunden zusammen. Diese Teams arbeiten für den Kunden oder in diesem Fall für den „Product Owner“ außerhalb oder innerhalb seiner agilen Organisation und entwickeln im Sprint-Modus gekapselte Software-Lösungen.

Je nach Komplexität ist es dank innovativer Vertragsgestaltung auch möglich, ein agiles Entwicklungsprojekt zum Festpreis anzubieten. Wir vereinbaren gemeinsam, nach vorheriger Aufwandschätzung oder dem sogenannten Planning-Poker, eine Ausbringungsmenge (also in der Regel Anzahl der umgesetzten User-Stories auf Basis sogenannter T-Shirt-Größen) und somit einen festen Preis für das gesamte Team.

Vorteile einer Entwicklungspartnerschaft sind:

  • Geringe Risiken für den Kunden da Fixpreis und doch Agilität in der Herangehensweise
  • Transparenter Festpreis ermöglicht Kalkulierbarkeit und Kapitalisierung Ihres Software-Produktes
  • Minimaler Verwaltungsaufwand
  • Konkrete Preiskalkulation auf Sprintbasis
  • Genaue Festlegung von Projektmeilensteinen und Projektumfang
  • Nahtlose Integration der Teams in die Kundenorganisation